Für das zweite Quartal meldet unsere Schweizer Vermögensverwaltung + 6,13% (entspricht 24,52% p.a.)

Mit Ablauf des 30.06.2011 verdeutlichte sich die Umkehr alter Börsenweisheiten: „Sale in may and go away“ konnte nun tatsächlich keine Bewahrheitung finden.

Der DAX bildete mit einer „Untertassenformation“ eine klassische Trendumkehr (weg von Seitwärtsbewegung hin zu Hausse).

Unsere Schweizer Analysten  geben daher das Kurspotential bis deutlich an die 8.000er Marke frei.  Zwar beherrschte das leidige Thema des „Staatsbankrotts“ Griechenlands (Konkurs = reguläre Insolvenz, Bankrott = betrügerischer Konkurs) und selbstverständlich spricht dies auf politischer Ebene niemand aus, aber dafür sind derlei „Missetaten“ nunmehr in den Kursen (Aktien/Renten/Devisen) eingepriced.  Interessant bleibt dabei die Entwicklung der Rohstoff- und Devisenmärkte:

Die neuerlich auserkorene „Fluchtwährung“ GOLD gab auf der Index-Matrix im Juni 4,5 % nach. Mir wollte ja keiner glauben!

Ebenfalls von Interesse ist die Entwicklung der USD-EUR-Parität: auch hier zeigt sich Euroland mit unbehindert relativer Stärke. Allen Unkenrufen zum Trotz bleiben wir bei Anlagen in Edelmetallen oder Fremdwährungen defensiv .  Ungeachtet dessen darf nicht übersehen werden, warum Euroland so ungehindert Stärke zeigt: Die Stärke der Equity and Loan-Märkte resultiert nicht aus eigener Kraft sondern aus der Schwäche anderer Industrienationen (USA, China im Wachstumsprozess, Japan im Wiederaufbau).

Man kann also durchaus ketzerisch behaupten, Euroland bildet eine Konsolidierung auf schwachem Niveau – nur dass andere BIP´s degressive bis destruktive Tendenzen aufweisen.

Die Früchte dieser Einschätzungen und Arbeit gipfeln dieses Quartal mit + 6,13% ( = 24,52% p.a.) und bilden damit nicht nur eine sehenswerte Performance sondern zugleich einen adäquaten Ausgleich für den „handelsfreien“ März 2011.

Zudem darf man nicht vergessen das bei dieser Anlageform (echte Vermögensverwaltung) das Geld der Anleger täglich verfügbar ist.  Zudem ist eine 100% Kapitalgarantie buchbar, kostet aber 25% Performance



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Investmentcoach

Mit über 35 Jahren Berufserfahrung in der spannenden Welt der Finanzdienstleistungsbranche verfüge ich über vielfälltige Informationen die ich gerne mit Anderen teilen möchte. Hierzu gehören auch die aktuellen News, die mir viele Kollegen aus ganz Deutschland übermitteln. Nur gemeinsam sind wir Stark!

Erstberatung am Telefon Kostenfrei!
02233-80 88 00 oder 0171 - 8 512 154 axel.junker@eura.de
Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 77 anderen Abonnenten an

Der Investmentcoach

Guten Tag,

seit nunmehr 30 Jahren bin ich in der Welt der Finanzdienstleistungen zu hause. Diese Plattform nutze ich um Ihnen zu helfen und Sie über Neuigkeiten zu informieren.

Wenn Ihnen diese Informationen geholfen oder gefallen haben bewerten Sie mich bitte indem Sie auf mein Bild klicken. Dort hilft mir Ihre Bewertung sehr! DANKE!

Gerade meine Kontakte innerhalb Deutschlands zu vielen Kolleginnen und Kollegen über das Netzwerk EURA Finance Service (www.eura.de) führen dazu, das ich oftmals viele Dinge erfahre, die nicht alle mitbekommen.

Der Investmentcoach auf Facebook
Schlagwörter
Aktuelle Anzahl der Besucher
  • 147.253 hits
Hilfe!

Ich bin Ihr Helfer in der Not, wenn z.B. Ihre Lebens- und Rentenversicherung nicht den Wert hat, den sie haben sollte!

Ich bin Spezialist für die Bewertung und Aufwertung von Lebens- und Rentenversicherung sowie sonstigen Kapitalanlagen

Natürlich stehe ich neben der Hilfe bei nichtfunktionierenden Anlagen auch bei der Suche nach geeigneten Kapitalanlagemodellen zur Verfügung.

Individuell und Persönlich!

Die letzten Neuigkeiten
Blogstatistik
  • 147.253 Besuche
Das sagen meine Mandanten über mich

Ich freue mich auch über Ihre Bewertung unter:

http://www.whofinance.de/axel-junker/

Danke!

Der Retter!